Warenkorb  

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
   

Termine  

   

Katalog  

verlagsheft2017

Interessante Bücher
aus dem dorise-Verlag
zum downloaden,
ausdrucken
und ansehen
Download
   

Anschluss vertiefen! (Artikelnummer: ISBN 978-3-942401-15-9)

Zugriffe: 2154 | Wertung:
Seit 1992 ruft der Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e. V. die Schüler des Landes alljährlich zum Schreiben auf. Im Schnitt gehen daraufhin Jahr für Jahr ca. 3 000 Texte ein, die von einer Jury (in den letzten Jahren in Zusammenarbeit mit der Uni Halle) bewertet werden: eine Auswahl für die jährlich erscheinenden FBK-Anthologien wird getroffen und Teilnehmer für Schreibworkshops werden ausgewählt. Bundesweit gibt es in Kontinuität und Breite nichts Vergleichbares.

Textauszug:

Mathias Handke

Zerfall “ Auszug aus einer längeren Prosaarbeit

Ich werde nach Hause fahren. Den Wagen in der nächsten Einfahrt wenden, im nächsten Dorf. Unmissverständlich aufbrechen und nach Hause fahren. Alles, was an diesem Ort hängt, wie ein Anker im Mark, bricht auf und fällt über mich: Heimfahrt, Heimat, heimische Gewässer, Vögel, Bäume, Gras. Die zerfahrenen Straßen, das Summen der Hochspannungsleitung, die Gleise.
Jeder Gedanke zeichnet einen Pfad und meine Mutter, meine Schwester, meine Jugend.

Ich habe am Straßenrand gehalten und bin ausgestiegen. Ich bin die Böschung hinunter gelaufen. Das Gras zischte unter meinen Füßen.

Jeder Strauch und jeder Baum gleicht dem anderen. Dem Baum und dem Strauch ist es egal, wo er wächst. Und doch ist jede Wurzel unmittelbar mit der sie umgebenden Erde vereint. Es ist nicht denkbar, dass ein Baum an einer Stelle wächst und an einer anderen Stelle weiter wächst. Das Bild eines Baumes oder Strauchs gehört in das Bild einer bestimmten Landschaft und somit ist dies vereint: der Baum, der Strauch, die Fahrenden auf der Landstraße.
Aus den Tälern steigt dichter Rauch oder Nebel und legt sich über die Baumflächen und zerreißt. Die Feuchtigkeit knirscht. Sie hängt an den Zweigen. Die Tropfen glitzern. Zwei Krähen starten vom kahlen Feld.

Ich will in den Wald gehen und vergessen werden; mich Schritt für Schritt vom Wagen entfernen. Zunächst folge ich dem Pfad, dann gehe ich in das Unterholz und vom Parkplatz her bin ich nicht mehr zu sehen. Und mir dessen bewusst gehe ich weiter. Die Zweige kratzen in das Gesicht oder ich schiebe sie beiseite.
So bist du gebrochen und hängst doch am Baum, gehalten von einer äußeren Form.

Tiefer im Wald: wie einer, der frei taucht, dessen Weg nach oben schwerer wird, je länger er sich nach unten ziehen lässt, bis die Oberfläche ein glänzender, schimmernder Flächenbrand am Horizont ist.
Und wenn ich stehen bleibe, dass mich die Bäume, ihre Strömung, ihr Atem, in jede Richtung ziehen wollen, dass sich Schwindel auf die Augen legt und den Geist. Da ist ein Ungeheuer und sieht mich und sieht alles von mir, als stände ich da nackt oder nicht mal mit Haut. Wie eine Drohung stehen die Bäume und lassen den Wind durch.

Die Dämmerung beginnt. Die Nacht. Und der Wagen am Rastplatz wird mit Feuchtigkeit beschlagen und vom Laub und vom Staub.

Ich gehe ohne ein Ziel ohne Erinnerung. Denn jede Erinnerung würde mich zurückziehen, wie an einem Seil diesen Weg zurück. Sie würde locken, belehren, in mich hineinwachsen, frisch und geläutert würde sie von meinem Bewusstsein Besitz ergreifen und in mir Gedanken hervorrufen, dass ich zurückkehren muss, bevor etwas zu spät ist, verändert ist
Preis: 4.80 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-5 Tage
Anzahl:
Kommentare
Copyright www.maxx-marketing.net
   
© dorise-Verlag